Was sind NFTs und wie funktionieren sie?

Ein NFT ist eine Art digitaler Asset, ähnlich einer Kryptowährung (wenn auch mit einigen wichtigen Unterschieden). NFTs werden häufig mit einzigartigen, digitalen Kunstwerken oder anderen Sammlerstücken assoziiert, die von einem Künstler oder Designer geprägt und exklusiv an einen einzelnen Käufer verkauft werden können (oftmals unter Verwendung von Kryptowährung). Aber NFTs haben einen viel weitgesteckteren Anwendungsbereich als nur Kunst und Sammlerstücke.

In diesem Artikel definieren wir NFTs und wofür sie heute genutzt werden können (wir behaupten nicht, dass wir alle möglichen zukünftigen Nutzungsmöglichkeiten von NFTs kennen). Ferner erklären wir, wie sie erstellt, erworben und verkauft werden. Und schließlich, wie sie an NFTs herankommen.

Was ist ein NFT?

NFT ist die Abkürzung für Non-Fungible Token (dt. nicht austauschbarer Gegenstand). NFTs können verwendet werden, um Eigentümerschaft an einem einzigartigen oder nicht austauschbaren Gegenstand anzuzeigen (etwa wie wenn man “dieses Auto” statt “ein Auto” sagt). Sehen wir uns jeden der zugrundeliegenden Begriffe näher an, um das im Detail zu erklären:

– Fungible: Fungibilität oder Übertragbarkeit wird am häufigsten in Bezug auf Währung verwendet und bezeichnet etwas, das gegen etwas anderes von gleichem Wert ausgetauscht werden kann, da es durch einen festgesetzten Wert und nicht durch Einzigartigkeit definiert ist. Zum Beispiel kann 1 US-Dollar durch jeden beliebigen anderen US-Dollar ausgetauscht werden, da es dieser vordefinierte Wert (1 $) ist, der ihn definiert. Für alle Absichten und Zwecke ist jeder Dollar identisch und austauschbar.

– Ein US-Dollar könnte als “non-fungible”, also nicht austauschbar, bezeichnet werden, wenn er statt seines Währungswerts durch seine eindeutige Seriennummer oder ein einzigartiges Kunstwert definiert wäre.

– Non-fungible: Im Gegensatz dazu ist etwas nicht Austauschbares (non-fungible) durch einen eindeutigen Satz von Merkmalen (zum Beispiel eine ID-Nummer oder ein Bild) definiert und nicht durch seinen Wert. In diesem Fall könnte ein Gemälde nicht durch ein anderes ausgetauscht werden, weil jedes individuelle Merkmale hat und einen unterschiedlichen Wert aufweisen könnte (abhängig von der Qualität des Kunstwerks, seinem Zustand und der Bewertung durch Experten). Es ist einzigartig und nicht austauschbar.

– Token: Ein Token ist ein Hinweis auf Eigentümerschaft. NFTs ermöglichen Menschen, Dinge wie digitale Kunstwerke oder Sammlerstücke, aber auch Dinge in der “wirklichen” Welt, etwa Autos, Häuser, selbst physische Gemälde zu tokenisieren (oder “prägen”… dazu später mehr). In dieser Hinsicht kann man sich ein Token als ein Echtheitszertifikat und eine Besitzurkunde in einem vorstellen.

NFTs sind durch eine Blockchain gesichert, was bedeutet, dass sie insofern vor “Diebstahl” sicher sind, das niemand den Eigentumsbeweis verändern kann. Während man das Bild in einem NFT problemlos reproduzieren (oder “kopieren” könnte, müsste man das auch mit der rechtlichen Erlaubnis des Schöpfers oder Eigentümers tun.

Was sind Beispiele für NFTs?

Wie oben besprochen können NFTs für praktisch alles verwendet werden, selbst für einzigartige Gegenstände in der physischen Welt. Aber wir befinden uns noch in den Anfangstagen von NFTs und Blockchain, daher werden sie zur Zeit hauptsächlich im Zusammenhang mit digitalen Sammlerstücken genutzt. Hier sind ein paar Beispiele:

– Ein digitales Kunstwerk (beispielsweise Bilder, Songs und mehr)

– Ein digitales Sammlerstück (wie ein GIF)

– Ein Original-Tweet, Social Media-Beitrag oder soziales Video

– Bestimmte Website-Adressen (insbesondere .crypto-Domains)

– Lizenzen und Zertifikate

– Immobilien

– Eintrittskarten für ein Konzert oder eine Sportveranstaltung

Wie werden NFTs erstellt? Wie funktionieren sie?

NFTs basieren auf Blockchain-Technologie. Über Blockchain wurden bereits zahlreiche Bücher geschrieben, daher werden wir nicht versuchen, all das hier zu wiederholen. Aber hier ist eine kurze Arbeitsdefinition:

– Blockchain ist einfach eine Art von Datenbank, die manchmal als verteilter Ledger bezeichnet wird. Eine Blockchain ist im Normalfall Peer-to-Peer und dezentralisiert (was bedeutet, dass sie auf Tausenden unterschiedlichen Computern gehostet werden kann) und wird nicht von einer zentralen Stelle gehostet. Und sie wird aufgrund ihres Aufbaus insofern als sicher betrachtet, als dass jede Transaktion oder Änderung an dieser immer weiter wachsenden Liste von Datensätzen auf allen Computern übereinstimmen muss, die den Ledger hosten.

Ein NFT wird erstellt (oder “geprägt”), wenn sein Schöpfer erstmals seine eindeutige ID in eine öffentlich verfügbare Blockchain eingibt. NFTs können gleichzeitig nur einen Eigentümer haben, daher wird, wenn der Schöpfer den Asset verkauft (oder die Eigentümerschaft auf eine andere Art transferiert), ein neuer Datensatz in der Blockchain angeführt, der diese Übertragung bezeichnet. Der neue Eigentümer wird der einzige Eigentümer und kann mit dem Asset verfahren wie es ihm beliebt. Diese Eigentümerschaft wird durch die eindeutige ID und andere Metadaten, die spezifisch für diesen Gegenstand und nur diesen Gegenstand sind, bezeichnet, und der aktuelle Eigentümer muss überprüfbar sein.

Der Eigentümer eines NFT kann beweisen, dass er das Original des Assets besitzt und dann entscheiden, ob er es behalten, verkaufen oder lizenzieren möchte (zum Beispiel als einen Kunstdruck). In manchen Fällen erzeugt ein lizenziertes Asset (etwa ein Kunstwerk) Tantiemen für den Schöpfer, den Eigentümer oder beide.

Es darf auch nicht vergessen werden, dass NFTs vom Konzept der Knappheit abhängig sind. In der wirklichen Welt gibt es normalerweise nur eine Kopie eines berühmten Gemäldes. Sein Wert liegt in seiner Einzigartigkeit und dem Umstand begründet, dass der Schöpfer nur eine Version davon hergestellt hat.

In der Welt der digitalen Assets hängt diese Knappheit auch vom Schöpfer ab. Allerdings erlaubt sie dem Schöpfer zu wählen, wie viele Versionen geprägt werden sollen, und somit die Knappheit zu bestimmen. Bei Konzertkarten prägt ein Schöpfer vielleicht 500, bei digitaler Kunst entscheidet er sich vielleicht dafür, nur eine einzige Kopie zu prägen. In beiden Fällen ergibt sich der Wert aus der Knappheit des Assets.

Sind NFTs eine gute Investition?

Wie bei Gegenständen in der wirklichen Welt bestimmen viele Faktoren, ob ein digitaler Asset Wert besitzt und diesen Wert behält, dazu gehören:

– Der aktuelle Markt für diesen Asset

– Die Qualität des Assets

– Die Beliebtheit des Schöpfers oder Künstlers

– Die Knappheit von Werken dieses Schöpfers oder Künstlers

Kunst kann launisch sein, und das können auch NFTs. Denken Sie daran: Einige NFTs sind an physische Asset (wie die Urkunde an ein Haus) oder Erlebnisse (wie Konzertkarten) und nicht an digitale gebunden, was eine Vorhersage hinsichtlich einer Investition in NFTs neuerlich erschwert. Bedenken Sie auch, dass einige Asset einen Kauf wert sind, einfach weil sie Ihnen etwas bedeuten und nicht weil sie ein gewisses Potenzial für Wertschätzung haben.

Wenn Sie sich für NFTs entscheiden, ist es wichtig, dabei ein sicheres Krypto-Wallet zu verwenden, damit Ihre Investition sicher bleibt.

Wo kann ich NFTs kaufen?

Beinahe jedes Krypto-Wallet gibt Ihnen die Möglichkeit, NFTs zu kaufen, zu speichern, zu senden oder zu tauschen. Sie verschaffen Ihnen ferner Zugang zu NFT-Marktplätzen wie OpenSea, Rarible, Foundation, SuperRare und anderen.

Brave-Wallet ist zum Beispiel eine großartige Option. Es ist direkt in den Brave Privatsphären-Browser integriert und keine Erweiterung zum Herunterladen. Browsererweiterungen können leicht gespooft werden und setzen Benutzer der Gefahr von Asset-Diebstahl, Phishing und Datenlecks aus. Browsernativ ist um einiges weniger anfällig für diese Schemata. Möchten Sie mehr erfahren? Lesen Sie diesen großartigen TedTalk über NFTs und was sie für Sie tun können.

Erste Schritte mit dem Brave Wallet!

Ready to Brave the new internet?

Brave is built by a team of privacy focused, performance oriented pioneers of the web. Help us fix browsing together.

close
close

Fast geschafft …

Sie sind nur 60 Sekunden von der besten Privatsphäre im Internet entfernt

Wenn Ihr Download nicht automatisch gestartet wurde, .

  1. Brave herunterladen

    Klicken Sie im sich öffnenden Fenster auf „Speichern“ und warten Sie, bis der Download abgeschlossen ist.

    Warten Sie, bis der Download abgeschlossen ist (ggf. müssen Sie in einem sich öffnenden Fenster auf „Speichern“ klicken).

  2. Führen Sie das Installationsprogramm aus

    Klicken Sie unten links auf Ihrem Bildschirm auf die heruntergeladene Datei und befolgen Sie die Anweisungen zur Installation von Brave.

    Klicken Sie oben rechts auf Ihrem Bildschirm auf die heruntergeladene Datei und befolgen Sie die Anweisungen zur Installation von Brave.

    Klicken Sie auf die heruntergeladene Datei und folgen Sie den Anweisungen, um Brave zu installieren.

  3. Importeinstellungen

    Importieren Sie während der Einrichtung Lesezeichen, Erweiterungen und Passwörter aus Ihrem alten Browser.

Benötigen Sie Hilfe?

Holen Sie sich eine bessere Privatsphäre. Überall!

Laden Sie Brave Mobil herunter, um unterwegs Privatsphäre zu haben.

Download QR code
Brave logo Klicken Sie auf diese Datei, um Brave zu installieren
Klicken Sie auf diese Datei, um Brave zu installieren Brave logo